Oktober 27, 2021

Wetttipps-heute.info

Die besten Sportwetten-Tipps für heute finden!

Die Wett- und Gewinnlimits der Buchmacher

Wer glaubt, dass man unbegrenzt hohe Sportwetten online platzieren kann, der irrt sich. Die Wettanbieter haben Wett- und Gewinnlimits eingeführt, um sich gegen exorbitant hohe Verluste – Gewinne des Wetters – abzusichern. Im schlimmsten Fall könnte es passieren, dass man eine extrem lukrative Wette gewinnt, aber nicht den vollen Betrag ausgezahlt bekommt, weil man oberhalb des Gewinnlimits liegt. Deshalb sollte man sich im Vorfeld darüber informieren, wie hoch die Wett- und Gewinnlimits des Buchmachers sind. Für die Mehrzahl der Sportwetter sind die Gewinnlimits nicht relevant, da diese in der Regel erst ab 10.000 Euro beginnen.

Welche Wett- und Gewinnlimits gibt es bei den Buchmachern?

Wett- und Gewinnlimit hängen miteinander zusammen. So wird über die Quote und dem maximalen Gewinn dementsprechend auch der maximale Einsatz, der auf eine Wette platziert werden kann, festgelegt. Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass je spezieller die Sportart oder die Liga ist, auf die man wetten will, desto geringer wird das Wett- bzw. Gewinnlimit ausfallen. Möchte man dahingegen bspw. auf die Fußball-Topligen wetten, ist es zumeist möglich, auch sehr hohe Beträge setzen zu können. Die Buchmacher möchten so verhindern, dass Spezialisten, die möglicherweise über Insiderinformationen in einer exotischen Sportart oder Liga verfügen, hohe Gewinne einfahren.

Anbietervergleich

mybet:

Beim Anbieter mybet gibt es Tages- und Wochengewinnlimits, die für einen Kunden gelten. So darf man täglich nicht mehr als 30.000 Euro und wöchentlich nicht mehr als 50.000 Euro gewinnen.

tipico:

Bei tipico fallen die Gewinn“limits“ üppig aus. Bis zu einer Millionen Euro darf man bei diesem Anbieter pro Woche gewinnen. Pro Wettschein liegt ein Gewinnlimit von 100.000 Euro vor, genau diesen Betrag darf man sich als Kunde auch pro Woche maximal auszahlen lassen. Wetten, die einen höheren Gewinn als 100.000 Euro ermöglichen würden, werden nicht angenommen.

bwin:

bwin hat das tägliche Gewinnlimit auf 250.000 Euro festgelegt. Als Gewinnlimit pro Spieler und Wette gelten 10.000 Euro. Im Gegensatz zu anderen Wettanbietern limitiert bwin auch die möglichen Verluste seiner Kunden, falls ein Wetter in vier aufeinanderfolgenden Wochen mehr als 5000 Euro verloren hat, behält sich bwin das Recht vor, Maßnahmen ergreifen zu dürfen, um den Kunden vor weiteren Verlusten zu bewahren – Suchtprävention! Allerdings nimmt sich bwin auch das Recht heraus, individuelle Gewinn- und Einsatzlimits für jeden Kunden festzulegen.

sportingbet:

Beim britischen Wettanbieter sportingbet liegt das Gewinnlimit pro Woche ungefähr bei 300.000 Euro, dementsprechend hoch sind auch die Gewinnlimits pro Wette.

bet365:

Der Marktführer glänzt mit weit gefassten Limits. Bei Fußballwetten herrscht ein Tageslimit von 1.000.000 Euro vor. Den maximalen Einsatz pro Wette können sich die Kunden direkt im Wettschein anzeigen lassen. Wenn man länger Kunde bei bet365 ist, ergeben sich irgendwann personenbezogene Wettlimits.

bet-at-home:

Dieser Anbieter ist wahrscheinlich nicht die beste Adresse, wenn man hohe Wetteinsätze tätigen will. Für eine Einzelwette liegt das Gewinnlimit bei 20.000 Euro, wöchentlich darf man nicht mehr als 100.000 Euro gewinnen.

Bet3000:

Pro Wette darf man hier 30.000 Euro gewinnen. Jedoch reduziert dieser Anbieter recht schnell die maximalen Einsätze, die ein Kunde setzen darf. So kann man als Neukunde oftmals noch vierstellige Beträge setzen, nach einiger Zeit oftmals nur noch zweistellige.

Anmerkung:

Bei diesen Werten handelt es sich um Richtwerte der Wettanbieter. Wie bereits eingangs erwähnt, können die Limits von Wette zu Wette stark voneinander abweichen. Je exotischer die Sportart bzw. Liga ist, auf die man wetten will, desto geringer wird das Wett- und Gewinnlimit ausfallen.

Fazit

Buchmacher haben Wett- und Gewinnlimits, die je nach Sportart oder auch Kunde sich stark voneinander unterscheiden, eingeführt. Diese Limits fungieren als Schutz des Buchmachers, nicht auf einen Schlag massive Verluste ertragen zu müssen. Sofern man nicht als Profi-Wetter oder absoluter Highroller auftritt, liegen die meisten Limits jedoch so hoch, dass man als normaler Sportwetter nicht an seine Grenzen stößt. Anderenfalls gilt es sich gründlich darüber zu informieren, wie die Limits bei den einzelnen Anbietern aussehen.

Copyright © All rights reserved. info@wetttipps-heute.info | Newsphere by AF themes.