Dezember 1, 2022

Wetttipps-heute.info

Die besten Sportwetten-Tipps für heute finden!

bwin Konto löschen

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Nutzer ihr bwin Konto schließen wollen. Wir zeigen, wie es geht.

Ein Konto bei einem Wettanbieter zu löschen, ist oftmals gar nicht so einfach. Denn viele Spieler wissen nicht, dass hierfür mehrere Schritte notwendig sind. Andernfalls kann es sein, dass das Wettkonto seitens des Betreibers lediglich gesperrt wird, die persönlichen Daten bwin aber erhalten bleiben. Umso wichtiger ist es, die Unterschiede zu kennen und zu wissen, wie man seinen bwin Account komplett löschen kann.

Unterschiede zwischen Sperrung und Löschung

Wer sein bwin Konto löschen möchte, der trifft dabei auf einige unklare Formulierungen. Dies führt nicht selten dazu, dass die Konten gar nicht vollständig geschlossen werden, sondern nur temporär vom Glücksspiel ausgeschlossen sind. Entscheidend für die vollständige Schließung des Kontos ist die richtige Vorgehensweise. So unterscheidet bwin bei seinen Optionen in die Möglichkeit, dass sich Spieler selbst für eine gewisse Zeit ausschließen können und der Möglichkeit, das Konto dauerhaft zu deaktivieren.

Unter dem Strich kommt zunächst dasselbe dabei heraus: Der Nutzer hat keinen Zugang mehr zu seinem Spielerkonto. In der Praxis bleibt der bwin Account aber grundsätzlich bestehen und auch die persönlichen Daten verbleiben im System von bwin. Um den bwin Account komplett zu löschen, sollten Nutzer Schritt für Schritt vorgehen und alle Punkte der Abmeldung beachten.

Konto löschen bei bwin – So geht’s Schritt für Schritt

  • Logge Dich mithilfe Deiner Zugangsdaten in Deinen bwin Account ein.
  • Wähle nun den Menüpunkt “Mein Konto” aus und navigiere hier zum Bereich “Einstellungen”.
  • Nachfolgend kann zwischen zwei Optionen gewählt werden: “Service-Schließung” und “Selbstausschluss”. Für eine vollständige Sperrung des Kontos bedarf es der Schließung des Kontos.
  • Bei der Schließung besteht die Möglichkeit, den Ausschluss für eine gewisse Zeit oder auf unbestimmte Dauer festzulegen. Dies bedeutet zeitgleich, dass das Konto jederzeit reaktiviert werden kann. Frühestens ist dies nach 24 Stunden möglich.
  • Um die dauerhafte Schließung des Kontos einzuleiten, empfiehlt sich der direkte Kontakt zum Kundendienst.
  • Dem Kundendienst sollte unter Angabe aller Spielerdaten die endgültige Kontoauflösung mitgeteilt werden. Anschließend wird das bwin Konto dauerhaft gesperrt, sodass kein Zugriff seitens des Nutzers möglich ist.
  • Alternativ kann der Selbstausschluss gewählt werden. Ein solches Vorgehen empfiehlt sich, wenn aus unterschiedlichen Gründen eine Pause vom Glücksspiel für ein bestimmtes Zeitfenster eingelegt werden soll. Der Selbstausschluss unterliegt einem Zeitraum, in welchem der bwin Account reaktiviert werden kann.
  • Durch Bestätigung des Antrages ist der Ausschluss abgeschlossen. Eine Reaktivierung ist nun ausschließlich über den Kontakt zum Kundendienst möglich.

Wichtig: Sobald der Account mithilfe des Kundendienstes unter Wunsch des Nutzers geschlossen ist, ist der Zugang zum bwin Account nicht mehr möglich. Daher sollte zunächst darauf geachtet werden, dass alle Boni – sofern vorhanden – ausgespielt und mögliches Guthaben ausgezahlt wird. Da eine solche Auszahlung bis zu 48 Stunden dauern kann, sollte dieser Schritt als Erstes getätigt werden.

Problematik der gesetzlichen Verjährungsfrist

Das alleinige Abmelden bei bwin reicht nicht aus, um persönliche Daten dauerhaft löschen zu lassen. Ausschlaggebend hierfür sind gesetzliche Vorgaben, an die sich jeder Glücksspielanbieter halten muss. Dazu gehört auch, dass die persönlichen Daten der Kunden über ein Zeitfenster von mindestens einem Jahr gespeichert werden. So müssen die Anbieter sicherstellen, dass Behörden Daten beantragen können, sollte es zu Rechtsansprüchen oder Geltendmachungen kommen.

Wer sein bwin Konto löschen und sämtliche Daten dauerhaft löschen möchte, muss daher zunächst die Verjährungsfrist abwarten. Erst nach deren Ablauf ist es möglich, die vollständige Löschung aller Daten zu beantragen. Dieser Schritt kann erneut über den Kundendienst in die Wege geleitet werden. Um sicherzustellen, dass die Daten auch wirklich gelöscht werden, ist es ratsam, den Stichtag in den Kalender für das kommende Jahr einzutragen. Wird die Beantragung der finalen Löschung verschlafen, so wird bwin die Daten auch nicht löschen.

Fazit

Die unterschiedlichen Begriffe machen es gar nicht so einfach, sein Konto bei bwin dauerhaft zu kündigen und sicherzustellen, dass die persönlichen Daten vollständig gelöscht werden. Mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung ist es zunächst einfach, das Konto zu sperren. Eine komplette Löschung der Daten ist aber erst nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist möglich.

Copyright © All rights reserved. info@wetttipps-heute.info | Newsphere by AF themes.