Di. Nov 24th, 2020

Wetttipps-heute.info

Die besten Sportwetten-Tipps für heute finden!

Mit Sportwetten zum Millionär – Erfolgsgeschichten

7 min read
Sportwetten-Millionär

Quelle:iStock@nikada

Es dürfte der Traum jedes Tipsters sein: Mit Sportwetten zum Millionär werden. Regelmäßig Wetten zu platzieren und sich dadurch den Traum von den Millionen auf dem Konto, der Luxus-Villa am Strand und dem Lamborghini in der Garage zu verwirklichen. Die meisten Sportwetten-Fans glauben auch daran, dass dies generell möglich ist. Zu Recht?

Gerade bei den Sportwetten-Gegnern beharrt man jedoch oftmals darauf, dass dies nur ein Mythos ist. Hier sitzt der Glaube tief verwurzelt, dass man beim Sportwetten nur verlieren kann.                                                                                                                                                                                                                         Fakt ist: wie an der Börse, bei welcher wohl genauso umstritten ist, ob man dort reich werden kann, ist es auch im Sportwetten durchaus möglich gutes Geld zu verdienen und sogar richtig reich zu werden. Man kann es mit dem Wetten auf Sportereignisse durchaus weit schaffen. Vorraussetzung ist man findet für sich selbst die beste und zugleich wirkungsvollste Strategie, um den Großteil der gespielten Wetten zu gewinnen. Genau wie an der Börse schafft man es auch im Wettbereich dabei also jedoch auch nicht mit “einem Knall” über Nacht. Das Geheimnis liegt in der Beharrlichkeit und dem kontinuierlichen Generieren von kleinen und größeren Gewinnen.

Dass dies leichter gesagt als getan ist, können etliche Tipster weltweit aus eigener Erfahrung heraus bestätigen.

Im Folgenden wollen wir euch einige Tricks als auch die Erfolgsgeschichte eines Tipsters zeigen, der es durch das Wetten zu Reichtum gebracht hat. Natürlich verraten wir euch auch, was diesen Tipster von einem Großteil der Fans von Sportwetten unterscheidet.

Die Geheimnisse der Profi-Tipster

Profi-Tipster werden, lässt sich schwer am Reißbrett planen. Was bringt es einem stets die wichtigsten Informationen zu den nächsten Spielen zu recherchieren, nur um die Wette daran im Anschluss dennoch zu verlieren? Richtig: nada!

Stattdessen ist es wie in jedem Beruf oder jedem Sport ein langer, kontinuierlicher Lernprozess. Durch beständige Beobachtung des Sportwettenmarktes, das Finden der besten Wettformen sowie Strategien und das Sammeln von Erfahrungen wird man zum Wett-Profi. Hierzu gehört auch die Analyse verlorener Wetten, um Fehler aus verlorenen Wetten in der Zukunft zu vermeiden. Zusätzlich trägt ein grundlegendes Verständnis der verschiedenen Wettarten und dazu passender Strategien, maßgeblich zum Erfolg eines Tipsters bei. Dies hilft dabei wertvolle Wetten zu identifizieren beziehungsweise zu hohe Wettquoten der Anbieter schnell und eindeutig zu erkennen.

Auch das richtige Money Management, das bestmöglich auf die persönlichen Spielgewohnheiten des Tipsters abgestimmt sein sollte, ist ein essentieller Erfolgsbaustein. Dies hilft dem Wettenden auch nach einer Niederlagenserie noch Wetten platzieren zu können ohne dabei auch private Geldreservern zurückgreifen zu müssen. Hier ist eine hohe Disziplin wichtig. Es sollten wirklich nur die Finanzen für Sportwetten eingesetzt werden, welche man nicht für die private Lebenshaltung benötigt. Nur so schafft man es, nicht in finanzielle Schieflage zu geraten. Eine Erfahrung die sicherlich schon dem einen oder anderen Tipster widerfahren ist.

Eine Person, die diese Erfolgsbausteine scheinbar perfekt zusammen setzt wollen wir euch nun vorstellen: Joachim Marnitz. CEO von Crimsoncorporation.de und Sportwetten-Millionär.

Vom Tipster zum Millionär: Joachim Marnitz

Einer der es geschafft hat mit Sportwetten zum Millionär zu werden, ist der studierte Diplom-Soziologe Joachim Marnitz. dessen Schwerpunkt während des Studiums im Fach Statistik lag. Übrigens eine Gemeinsamkeit, die viele erfolgreiche Tipster haben: ein Background in den Bereichen Mathematik oder Statistik. Auch im Fall von Joachim Marnitz dürfte das Statistik-Studium die Grundlage für den Sportwetten-Erfolg sein. Denn auch heute noch analysiert er vor der Platzierung einer Wette zahlreiche Datensätze sowie Quotenbewegungen, um speziell auch Value Bets zu identifizieren. Ebenso informiert er sich ausführlich über die Rahmenbedingungen sowie verletzte und gesperrte Spieler der jeweiligen Partie. Wer sich im Detail für die Strategien von Joachim Marnitz interessiert, findet zahlreiche Wett-Tipps und Tricks auf dessen Sportwetten-Blog: https://www.crimsoncorporation.de/.

Über das Entwickeln und Verfeinern eigener Methoden, sei er mit der Zeit langsam in das Profi-Dasein hineingewachsen. Entscheidend sei hierbei, gerade in schwierigeren Phasen in denen es weniger gut lief, der eigene Ehrgeiz gewesen, der ihn immer wieder angetrieben hat. Da er das Wetten als mathematische Herausforderung begreift, spielen Glück und Pech in seinen Augen nur eine untergeordnete Rolle. Auf Dauer sei schon das eigene Können und die richtige Strategie entscheidend ob man Erfolg oder Misserfolg hat. .  

Die meiste Zeit verbringt er nicht beim Wetten in Wettbüros, sondern an seinem Schreibtisch, um seine eigenen Erfolgsmethoden weiter zu entwickeln und zu optimieren. Eine Aufgabe, die ihn das ganze Jahr über beschäftigt. Ein weiterer großer Part in seiner täglichen Arbeit ist zudem das Beschaffen und Auswerten von  Daten. Das eigentliche Platzieren der Wetten ist hingegen nur die Spitze des Eisberges.

Wie Profis Entscheidungen treffen

Während viele Tipster zum Vergleichen der Quoten bei den verschiedenen Wettanbietern auf einen Wettquoten-Vergleich zurückgreifen, nutzt Joachim Marnitz ein spezielles Programm, welches die Quoten sowie deren Entwicklung bei verschiedenen Buchmachern für Ihn aufzeichnet. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf die Identifizierung sogenannter Value Bets.

Daher analysiert er die Quoten und entscheidet darauf basierend, wann er eine Wette platziert. Dabei ist es durchaus möglich, dass er mit dem Platzieren seines Tipps bis kurz vor Spielbeginn wartet, wenn er der Meinung ist, dass eine Quote vor Spielbeginn noch steigen wird. Auf der anderen Seite ist dagegen Schnelligkeit angesagt, wenn ihm eine Quote überhöht erscheint und er der Meinung ist, dass diese bis zum Anpfiff noch sinken wird.

Seine Entscheidungen trifft Joachim Marnitz anhand einer Reihe Variablen, die er als besonders relevant betrachtet sowie den Wettquoten. Seiner Ansicht nach liegt die Kunst bei Wetten darin, die relevanten Variablen in Wahrscheinlichkeiten zu verwandeln. Diese Wahrscheinlichkeiten gilt es dann den Quoten gegenüberzustellen und schlussendlich gepaart mit der eigenen Meinung näher an dem richtigen Spielausgang zu sein als der Großteil der Wettenden.

Die Zusammensetzung der Daten hütet er dabei vermutlich genauso streng wie Coca-Cola das Rezept für sein beliebtes Brausegetränk. Zumindest verrät er in seinen Beiträgen aber, dass im Bereich des Fußballs der Häufigkeit sowie der Qualität von Torchancen eine besondere Bedeutung zukommt.Wie oft ein Team in Ballbesitz ist, hat hingegen weniger Relevanz für das Ergebnis. Gerade unerfahrene Tipster lassen sich von derartigen Statistiken jedoch häufig fehlleiten.

So wie auch wir es eingangs gemacht haben, verweist auch der Profi auf die Parallelen zwischen Wetten und dem Trading von Aktien. Wie Warren Buffet es schon seit Jahrzehnten erfolgreich praktiziert, sollte man versuchen hier Aktien von unterbewerteten Unternehmen zu finden.Schließlich gibt es hier viel Wert zu einem günstigeren Preis. Sobald diese dann im Preis gestiegen sind und ihren wahren Wert widerspiegeln, kann man dann verkaufen.

Ähnlich funktioniert das Value-Prinzip beim Sportwetten, wie Joachim Marnitz bestätigt. So wettet er zum Beispiel nur auf einen Sieg des FC Barcelona, wenn die Quoten hierauf bei einem der Wettanbieter zu hoch angesetzt ist. Wetten bedeutet nach seiner Aussage, mit viel Disziplin akribisch immer wieder Value zu suchen und davon zu profitieren.

Tipps für Anfänger auf dem Weg zum Sportwetten-Millionär

Ob man ein guter Tipster ist, lässt sich laut Marnitz schnell überprüfen: „Wer es regelmäßig auf systematischen Wege schafft, beim Wetten bessere Quoten zu bekommen, als solche die für die betreffenden Wetten kurz vor Anpfiff verfügbar sind, dann ist man höchstwahrscheinlich ein guter Tipster“. Wer eine Aversion gegen Statistik und Mathematik hat, wird sich daher vermutlich schwer tun. Mit Wetten aus dem Bauchgefühl heraus wird man hin und wieder sicherlich auch mal einen tollen Erfolg feiern können. Kontinuierlicher Erfolg beruht aber auf einem soliden Wettsystem in dem man seine ausgefeilte Wett-Theorie immer und immer wieder beharrlich umsetzet. Sein wichtigster Tipp im Interview auf dem Blog “Blog trifft Ball” lautet daher: “Vertiefe dich in Wetttheorie, denn darin liegt der Schlüssel zum erfolgreichen Sportwetten. Ahnung vom betreffenden Sport zu haben ist dagegen weit weniger wichtig, als du denkst.”

Ebenso kann man den eigenen Erfolg, auf Dauer auch an dem eigenen Kontostand ablesen. Um ein klares Bild von seinen eigenen Wett-Fähigkeiten zu bekommen, braucht man jedoch mindestens einen Track-Record von 1.000 Wetten

Einer der häufigsten Anfängerfehler sei es, Wetten als eine JA/NEIN Angelegenheit zu sehen. Vielmehr sollte man lernen Wettquoten als Wahrscheinlichkeiten zu betrachten. Das Erfolgsgeheimnis ist es nun diese Wahrscheinlichkeiten besser abzuschätzen als der restliche Wettmarkt. Als einen weiteren typischen Anfängerfehler zählt Marnitz, dass diese häufig einen viel zu hohen Teil Ihres gesamten Wettguthabens auf eine Wette setzen. Aus eigener Erfahrung würde er empfehlen niemals mehr als zwei Prozent des Guthabens pro Wette zu setzen.

Wer auf Dauer mit Wetten Geld verdienen will, sollte also nicht mit Bauchgefühl oder Emotionen handeln, sondern einen mathematischen Ansatz wählen. Ansonsten bleibt Wetten nur Glücksspiel und Hobby. Den Lebensunterhalt wird man damit allerdings nicht bestreiten können. Und erst recht wird man dann kein Sportwetten-Millionär.

Fazit

Es gibt sie tatsächlich: Menschen, welche es durch Sportwetten bis zur Million geschafft haben. Joachim Marnitz ist einer von Ihnen.

Wer es auch bis zu diesem Ziel schaffen will, muss aber viel Disziplin, Ausdauer und eine ausgeklügelte Sportwetten-Strategie mitbringen. Nur mit einer guten Wetttheorie wird man es schaffen über einen langen Zeitraum regelmäßig Value Bets zu identifizieren und unterm Strich Gewinn zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.