Do. Mai 6th, 2021

Wetttipps-heute.info

Die besten Sportwetten-Tipps für heute finden!

Wettanbieter ohne Wettsteuer

Seit am 01.Juli 2012 das zuvor staatliche Glücksspielmonopol, zugunsten des neuen Glücksspielstaatsvertrages aufgehoben wurde, sieht sich der deutsche Wettmarkt einem Wandel ausgesetzt. Positiv aus Sicht der Tipster, ist mit Sicherheit die hiermit gestiegene Anzahl an Wettanbietern, die nun legal genutzt werden können. Allerdings wird seitdem auch eine Wettsteuer in Höhe von 5% auf jede platzierte Wette erhoben, die der Wettanbieter an den Staat abzuführen hat. Jedoch geben nicht alle Buchmacher diese Steuer über eine Belastung des Einsatzes oder des Gewinns an den Kunden weiter. Im Folgenden möchten wir über die aktuelle Situation in Sachen Wettsteuer informieren und zeigen bei welchen Anbietern Sie Steuerfrei Wetten.

Die Situation mit der Wettsteuer

Zwar muss wie bereits erwähnt seit dem 01.Juli 2012 in Deutschland eine Wettsteuer in Höhe von 5% auf jede abgeschlossene Wette erhoben werden, jedoch bleibt es dem Wettanbieter hierbei selber überlassen ob er diese Steuer auf die jeweiligen Einsätze oder nur im Gewinnfall erhebt. Nun werden sich bestimmt einige Fragen wie sie diese neuerliche Steuerbelastung umgehen können?

Hierzu sei gesagt, dass man trotz der Wettsteuer nicht auf einen x-beliebigen Online Anbieter umsteigen sollte, weil dieser keine Wettsteuer erhebt. In jedem Fall sollte man weiterhin auf einen Anbieter vertrauen, der über eine in Deutschland gültige Lizenz zum Anbieten von Wetten verfügt.

Auch unter den in Deutschland lizensierten Wettanbietern findet man vereinzelt noch solche die keine Wettsteuer erheben, jedoch sollte man hier damit rechnen das der Buchmacher die Wettsteuer indirekt, beispielsweise durch vereinzelt schwächere Quoten, an den Kunden weitergibt. Dies Ergibt aus Sicht der Wettanbieter auch Sinn, da diese Gesetzlich dazu verpflichtet sind die Wettsteuer an das Finanzamt abzuführen.

Der Sonderfall Tipico

Für Tipster die sich nun gar nicht mit der Entrichtung der Wettsteuer anfreunden können, bleibt immerhin noch der Ausweg über Tipico. Trotz einer dominanten Position im Bereich der Sportwetten auf dem deutschen Markt sowie stets überdurchschnittlich hoher Quoten bei internationalen Spitzenbegegnungen im Bereich der Fußballwetten, gibt Tipico als eine der wenigen empfehlenswerten Ausnahmen keine Wettsteuer an den Kunden weiter. Auf welchem Weg Tipico die Wettsteuer abführt ist nicht bekannt, jedoch muss der Kunde hier keine Absenkung von Quoten oder anderweitige ersichtliche Nachteile zu seinen Ungunsten befürchten.

Fazit

Das durch den Glücksspielstaatsvertrag deutschen Tipstern neben einer deutlich gestiegenen Zahl an Wettanbietern auch eine Steuer auf Wetten eingeführt wurde, mag so einigen nicht gefallen. Allerdings ist diese Steuer mit 5% für die meisten Tipster auch gerade noch zu verkraften. Dennoch sollte man keinesfalls den Fehler machen und auf einen nicht in Deutschland lizensierten Wettanbieter umsteigen, bei dem es unter Umständen noch zu viel mehr Problemen kommen kann, neben der Tatsache das man sich damit in eine Grauzone begibt. Für all diejenigen, die trotzdem weiterhin Steuerfrei wetten und dabei auch garantiert keine Einbußen in Sachen Quoten machen möchten, bietet sich Tipico als eine der wenigen Empfehlenswerten Ausweichmöglichkeit sicherlich sehr gut an.

Copyright © All rights reserved. info@wetttipps-heute.info | Newsphere by AF themes.