Do. Mai 6th, 2021

Wetttipps-heute.info

Die besten Sportwetten-Tipps für heute finden!

Wettsteuer – Eine Übersicht der Anbieter in Deutschland

Seit der Änderung des Glücksspielstaatsvertrages und der daraufhin Folgenden Einführung der Wettsteuer in Höhe von 5 % auf jede in Deutschland gespielte Wette, fragt sich jeder Spieler wie er es verhindern kann, einen Teil seines Geldes an den Staat zu verlieren. Trotz der Wettsteuer, ist es keinesfalls zu empfehlen nun bei Wettanbietern im Ausland sein Glück zu versuchen, auch weiterhin sollte ein Buchmacher der über eine in Deutschland gültige Lizenz verfügt der Wettanbieter Ihrer Wahl sein. Wir möchten im Folgenden etwas Licht in das Dunkel bringen und euch zeigen welche Wettanbieter die Wettsteuer in welcher Form, an Ihre Tipster weitergeben.

Allgemeine Informationen zur Wettsteuer

Seit Juli 2012, muss nach dem Deutschen Gesetz jeder Anbieter von Sportwetten, eine fünf Prozentige Wettsteuer auf jede in Deutschland gespielte Wette, an das Finanzamt entrichten. Hierbei ist es jedem Wettanbieter selbst überlassen ob und wie er diese Steuer an seine Kunden, also die Tipster weitergibt.         Mit der Zeit, haben sich unter den Wettanbietern einige häufig genutzte Varianten zur Weitergabe der Wettsteuer herauskristallisiert:

  • Die Wettsteuer wird direkt vom Einsatz des Tipsters abgezogen
  • Die Steuer wird dem Einsatz hinzugefügt
  • Die Wettsteuer wird dem Tipster bei einem Gewinn von eben diesem abgezogen
  • Die Wettsteuer wird gar nicht an den Tipster weitergegeben
  • Die Wettsteuer wird über verschlechterte Quotierungen versteckt an den Tipster weitergegeben

Da jeder Wettanbieter die Wettsteuer an das Finanzamt abführen muss, sollten Tipster bei Anbietern die damit werben keine Wettsteuer an Ihre Kunden weiterzugeben, stets einen Blick auf die Quoten werfen. Häufig wird von solchen Anbietern anderweitig versucht die Wettsteuer auf anderem Wege wieder einzuspielen. Für diesen Zweck ist eine Absenkung der Quoten ein häufig gewähltes Mittel einiger Anbieter.   

Wettanbieterübersicht

Tipico

Als einer der wenigen Wettanbieter, gibt tipico die Wettsteuer nicht an seine Tipster weiter, trotzdem sind die Quoten ebenfalls stets auf einem hohen Niveau, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 30 €.

bet365

Bei bet365 wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

betway

Bei betway wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

Interwetten

Bei interwetten wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

sportingbet

Bei sportingbet wird die Wettsteuer dem Tipster wahlweise im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen oder kann andernfalls direkt vom Wetteinsatz abgezogen werden, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

mybet

Bei mybet wird dem Tipster die Wettsteuer direkt von dessen Wetteinsatz abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

bet-at-home

Bei bet-at-home wird dem Tipster die Wettsteuer direkt von dessen Wetteinsatz abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

BetVictor

Bei BetVictor wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

Bet3000

Bei Bet3000 wird dem Tipster die Wettsteuer direkt von dessen Wetteinsatz abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

Ladbrokes

Bei Ladbrokes wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

bwin

Bei bwin wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

HappyBet

Bei HappyBet wird die Wettsteuer dem Tipster im Anschluss an eine verlorene Wette vom Bruttogewinn abgezogen, wer 10€ auf eine Quote von 3,0 setzt erhält einen Gewinn in Höhe von 29,50 €.

Fazit

Wie unsere Anbieterübersicht deutlich zeigt, gehen die Wettanbieter ziemlich unterschiedlich mit dem Thema Wettsteuer um. Während die einen diese Ihren Tipstern direkt von deren Wetteinsatz abziehen, ziehen andere Anbieter dem Tipster die Wettsteuer im Anschluss an eine gewonnene Wette von dessen Bruttogewinn ab. Bei Sportingbet, kann der Tipster gar selbst entscheiden in welcher Form er die Wettsteuer begleichen möchte. Da die Wettsteuer stets 5% pro Wette beträgt, kommt dies für den Tipster schlussendlich auf das selbe hinaus. Wer sich überhaupt nicht mit dem Gedanken anfreunden kann, eine Steuer auf seine Wetten zu entrichten, dem bleibt unter den in Deutschland lizensierten Wettanbietern aktuell nur ein Wechsel zu tipico. Dieser Anbieter scheint sein Versprechen wahr zu machen und tatsächlich auf eine Weitergabe der Wettsteuer an seine Kunden zu verzichten, was auch für die hier zu findenden Quoten gilt, die stets im oberen Bereich angesiedelt sind.

Copyright © All rights reserved. info@wetttipps-heute.info | Newsphere by AF themes.